Leistungen

Genehmigungspflicht für Quadrocopter und Kameradrohnen in Deutschland 

Neue Drohnen-Verordnung

Die neue Drohnen-Verordnung fasst Änderungen von zwei für den Drohnenbetrieb maßgebliche Verordnungen zusammen: die Luftverkehrszulassungsordnung (LuftVZO) und die Luftverkehrsordnung (LuftVO). Die LuftVZO (§ 19) regelt die Kennzeichnung und die LuftVO (§§ 19 – 21 f) den Betrieb von Drohnen. Die unterschiedliche Behandlung von unbemannten Luftfahrtsystemen und Flugmodellen aufgrund des Nutzungszwecks entfällt künftig.

 

Technik

DJI Inspire V2 Pro

AERODYNAMISCH NEUES DESIGN
Die stabilen Träger aus Kohlenstofffaser werden so weit angehoben, dass sie nicht mehr auf deinen Bildern erscheinen. Das bietet mehr Freiheit bei Aufnahmen. Eine vollständig uneingeschränkte 360°-Ansicht von der Welt für atemberaubende Aufnahmen. 
Bei jedem einzelnen Teil der Inspire 1 wurde besonderer Wert auf Robustheit, Sicherheit und Leichtbau gelegt.

 

NEUES KAMERA/ UND GIMBALSYSTEM
Haarscharfe Bilder werden mit der hochentwickelten DJI-Kamera erstellt. Der Gimbal dient als Halterung für die Kamera und ist das Ergebnis jahrelanger Erfahrung im Bereich der Kamerastabilisierung. Das voll integrierte Kamerastabilisierungssystem von DJI bietet so verwacklungsfreie Aufnahmen unter allen Flugbedingungen.

  • Video: 4K @ 24-30 fps, oder 1080p bei 24-60fps,

  • Fotos: 12 Megapixels

  • Objektiv: 9 Elemente in 9 Gruppen, mit asphärischem Element,

  • 1/2.3" CMOS Sensor

  • Sichtfeldaufnahme mit 94° Weitwinkel

  • 3-Achsen-Gimbal mit 360°-Rotation